Download Aus den Fortbildungskursen der Wiener Medizinischen Fakultät by Primararzt Dozent Dr. Max Zarfl (auth.) PDF

By Primararzt Dozent Dr. Max Zarfl (auth.)

Show description

Read Online or Download Aus den Fortbildungskursen der Wiener Medizinischen Fakultät PDF

Best german_14 books

Praxishandbuch Pflegeprozess: Lernen — Verstehen — Anwenden

Neue Gesetze, finanzielle Engpässe und personalpolitische Entscheidungen provozieren die Notwendigkeit für Veränderungen im Gesundheitswesen. Alle, die in der Pflege tätig sind, erleben dabei ein intensives Wechselbad der Gefühle verbunden mit dem Druck den beruflichen Alltag patientenorientiert, qualitätsvoll und sicher zu gestalten, sowie zu dokumentieren.

Effektivität der Ergotherapie im psychiatrischen Krankenhaus: Mit einer Synopse zu Geschichte, Stand und aktueller Entwicklung der psychiatrischen Ergotherapie

Psychiatrische Ergotherapie wird in deutschsprachigen Kliniken extensiv eingesetzt. Ob sie einen effektiven Beitrag zur Therapie psychisch Kranker leistet, ist bisher nicht angemessen untersucht worden. Diese Arbeit versucht, mit einem anspruchsvollen randomisierten Kontrollgruppen-Design zur Frage der therapeutischen Effektivität einen verallgemeinerbaren Beitrag zu leisten.

Kultur-Soziologie: Klassische Texte der neueren deutschen Kultursoziologie

Der Band versammelt die wichtigsten Texte, die zur Begründung der neueren deutschsprachigen Kultursoziologie als eigenständiger Richtung der Soziologie nach dem Zweiten Weltkrieg führten.

Extra resources for Aus den Fortbildungskursen der Wiener Medizinischen Fakultät

Sample text

Historical and phenomenological aspects. Psychopathology, 44 : 320–328 DeJaegher H (2009) Social understanding through direct perception? Yes, by interacting. Consciousness and Cognition, 18, 535-542. DeJaegher H (2009) DiPaolo E (2007) Participatory Sense-Making: An enactive approach to social cognition. Phenomenology and the Cognitive Sciences, 6 (4) : 485–507 Fiedler P (2004) Resourcenorientierte Psychotherapie bei Persönlichkeitsstörungen. Psychotherapeutenjournal, 1 : 4–12 Fiedler P, Niedermeier T, Mundt Ch (1986) Therapeutische Gruppenarbeit mit Angehörigen und Familien schizophrener Patienten: Eine kritische Übersicht.

5 Psychotherapie muss zugleich den Lebenskontext konzeptuell einbeziehen, nämlich die vielfältigen Verbindungen und Wechselwirkungen der psychischen Problematik mit den Merkmalen der Person, ihren sozialen und ihren somatischen Bedingungen, ihrem Werdegang, ihren Lebenserfahrungen und ihren Lebensumständen. Störungsspezifische Vorgehensweisen sind also nur für einen kleinen Teil des psychotherapeutischen Handlungsspektrums hinreichend 23 2 Psychotherapieforschung versus Praxisbedingungen Begrenztheit störungsspezifischer Behandlungsansätze Psychische Störung als dysfunktionales System Lebenskontext des Patienten einbeziehen 24 2 Kapitel 2 • Komorbidität: Ein Anachronismus und eine Herausforderung für die Psychotherapie hilfreich.

Solche Konsolidierungsvorgänge laufen mehrfach ab und benötigen NMDA-Rezeptoren, beta-adrenerge sowie Glucocorticoidrezeptoren. Erst diese Rekonsolidierungsphase, auf die Lernvorgänge weiterhin modulierend Einfluss nehmen, führt zur stabilen Auslösung konditionierter Furchtreaktionen in Abwesenheit des unkonditionierten Reizes. Die Amygdala ist nicht nur involviert in das Erlernen von Furchtreaktionen, sondern sie ist auch an Vorgängen der Furchtextinktion beteiligt, die nach heutigen Erkenntnissen auch als aktiver Lernvorgang aufgefasst werden muss und Hippocampus, medialen präfrontalen sowie orbitofrontalen Kortex einbezieht (Garakani et al.

Download PDF sample

Rated 4.34 of 5 – based on 10 votes