Download Arbeitnehmer nach einem Arbeitsplatzverlust: Auswirkungen by Karl Bernhard Hillen PDF

By Karl Bernhard Hillen

Show description

Read Online or Download Arbeitnehmer nach einem Arbeitsplatzverlust: Auswirkungen von Unsicherheit über Wirtschaftsentwicklung und Arbeitsplatzsicherung PDF

Similar german_14 books

Praxishandbuch Pflegeprozess: Lernen — Verstehen — Anwenden

Neue Gesetze, finanzielle Engpässe und personalpolitische Entscheidungen provozieren die Notwendigkeit für Veränderungen im Gesundheitswesen. Alle, die in der Pflege tätig sind, erleben dabei ein intensives Wechselbad der Gefühle verbunden mit dem Druck den beruflichen Alltag patientenorientiert, qualitätsvoll und sicher zu gestalten, sowie zu dokumentieren.

Effektivität der Ergotherapie im psychiatrischen Krankenhaus: Mit einer Synopse zu Geschichte, Stand und aktueller Entwicklung der psychiatrischen Ergotherapie

Psychiatrische Ergotherapie wird in deutschsprachigen Kliniken extensiv eingesetzt. Ob sie einen effektiven Beitrag zur Therapie psychisch Kranker leistet, ist bisher nicht angemessen untersucht worden. Diese Arbeit versucht, mit einem anspruchsvollen randomisierten Kontrollgruppen-Design zur Frage der therapeutischen Effektivität einen verallgemeinerbaren Beitrag zu leisten.

Kultur-Soziologie: Klassische Texte der neueren deutschen Kultursoziologie

Der Band versammelt die wichtigsten Texte, die zur Begründung der neueren deutschsprachigen Kultursoziologie als eigenständiger Richtung der Soziologie nach dem Zweiten Weltkrieg führten.

Additional info for Arbeitnehmer nach einem Arbeitsplatzverlust: Auswirkungen von Unsicherheit über Wirtschaftsentwicklung und Arbeitsplatzsicherung

Example text

25 Rechtzeitige Information iiber die Stillegung und Dauer der Betriebszugehörigkeit Betriebszugehörigkeit Bis 10 Jahre 11-25 Jahre Über 25 Jahre Rechtzeitig informiert Oberhausen Epe % % % 62 58 40 80 69 78 38 50 26 Je länger die Betriebszugehörigkeit der Befragten, um so geringer war die Zahl derer, die meinten, rechtzeitig genug vor der Stillegung informiert worden zu sein (Tab. 25). Das traf vor allem für Epe zu; denn während von denen, die z. B. 2, 5 oder höchstens 10 Jahre bei dem Textilbetrieb beschäftigt waren, noch die Hälfte äußerte, rechtzeitig Informationen erhalten zu haben, ging die Zahl dieser Äußerungen mit wachsender Dauer der Betriebszugehörigkeit zurück, so daß von denen, die länger als 25 Jahre bei der Firma waren, nur noch ein Viertel dieser Meinung war, drei Viertel dagegen eine zu späte Information über die bevorstehende Stillegung beklagten.

21 c). 44% erwarteten für sich in den nächsten vier Jahren eine Einkommensaufbesserung I 13% befürchteten einen Rückgang ihres Einkommens. 31% sahen weder das eine noch das andere voraus; für sie wird das Einkommen in den nächsten vier Jahren unverändert bleiben. Bei dieser mittelfristigen Projektion überwogen also die optimistischen Prognosen nicht nur die pessimistischen, sondern auch die indifferenten Erwartungen. Fragen, die wie die zuletzt besprochene eine zukunftsbezogene Stellungnahme verlangten, hatten stets eine verhältnismäßig hohe Zahl an Ausfällen (»Weiß nicht«, Keine Angabe): in Tab.

23). Drei Viertel hatten länger als 10 Jahre bei den stillgelegten Betrieben gearbeitet, 15% sogar länger als 25 Jahre. Lange Dienstzeiten von mehr als 25 Jahren gab es vor allem bei dem Textilwerk in Epe. Das Gros der Zechenbelegschaft in Oberhausen hatte eine Betriebszugehörigkeit zwischen 16 und 25 Jahren zu verzeichnen. Tab. 23 Betriebszugehiirigkeit bis zur Stillegung Bis 5 Jahre 6-10 Jahre 11-15 Jahre 16-25 Jahre Über 25 Jahre Keine Angabe N= Oberhausen Epe % % % 11 15 22 35 15 1 8 12 26 44 8 2 19 18 26 24 100 444 100 234 100 210 14 1 Firmenverhalten Die Umstände der Betriebsschließung, so wie sie sich für die Arbeitnehmer darstellten, waren wichtig dafür, ob diese sich gerecht behandelt fühlten oder nicht.

Download PDF sample

Rated 4.02 of 5 – based on 49 votes